Förderverein Freie Netzwerke e.V.


 
 
RSS

Für freie, offene
Kommunikationsinfrastrukturen

Pfeil Spenden für Projekte


Du hast verschiedene Möglichkeiten ...

1. betterplace
Spende direkt an die aktuellen Bedarfe der Projekte. Zuwendungsbescheide des Vereins werden am Jahresende durch betterplace ausgestellt.


2. Fördermitglied werden

Mit Deiner Fördermitgliedschaft unterstützt Du die freiwillige Arbeit in den Initiativen und Projekten.


3. flattr
Flattr this


4. Vereinskonto
Förderverein Freie Netzwerke e.V.
Konto 722 722 7006
BLZ 100 900 00
BIC: BEVODEBB
IBAN: DE51100900007227227006
Berliner Volksbank

 
Gib bitte einen Verwendungszweck an. Bei Überweisung stellen wir Zuwendungsbescheide erst ab einer Höhe von 20,- EUR aus, sofern Deine Postadresse vorliegt (Verwendungszweck oder Mail).


Mail: spenden{at}foerderverein.freie-netzwerke.de

Tätigkeitsbericht 2011

Veranstaltungsteilnahme re.publica
Jürgen Neumann, Vorstand des Fördervereins und Mitgründer von freifunk.net hat auf der mit rund 3000 Besuchern gut gefüllten Konferenz re:publica über die Vorteile einer umfassenden Neuausrichtung der Netzarchitektur referiert. Gebraucht werde eine Diskussion, wer zukünftig die Internetinfrastruktur besitzen soll. Wie der freie Zugang zu Straßen sollte zukünftig auch der Zugang zu lokalen Netzen und zum Internet frei und kostenlos sein. Denn der freie Zugang zu Wissen und Informationen fördert Innovation, Kultur, Bildung und damit das Allgemeinwohl.

Veranstaltung Wireless Community Weekend 2011 in Berlin
Vom 3. bis 5. Juni 2011 wurde abermals zum Erfahrungs- und Wissensaustausch über Freie Netzwerke nach Berlin eingeladen. Dieses Jahr lag der Teilnehmer-Fokus auf dem deutschsprachigen Raum. Mitglieder des Fördervereins haben maßgeblich zur Organisation und Durchführung der Veranstaltung beigetragen, zudem erfolgte eine finanzielle Unterstützung durch den Förderverein.

Ankauf Bestände des Buches „Mesh – drahtlose adhoc Netzwerke“
Nach einem erfolgreichen Spendenaufruf in 2010 konnten in 2011 aus Restbeständen des Open-Source-Press Verlages über 700 Exemplare des Mesh-Buchs von Corinna Eichel erworben werden. Auf Anfrage werden diese an WLAN-Interessierte weitergegeben. Darüber hinaus werden die Bücher in den regelmäßig stattfindenden Veranstaltungen genutzt.

Know-How Transfer an Occupy
Mitglieder des Förderverein unterstützten die Berliner Occupy Bewegung durch Knowhow Transfer. Die Teilnehmer wurden befähigt eine mobile, solargetriebene Wireless Anlage auf dem Occupy-Gelände zu installieren, um Zugriff auf das Internet zu haben und so Live-Berichterstattungen senden zu können.

Engagement für ein Freies Netz im Berliner Stadtraum
Für die Erstellung des Konzepts hat der Förderverein ein Honorar in Höhe von 8.541,00 erhalten, davon wurden 4.641,00 an die Co-Autorin bezahlt, die andere Hälfte verbleibt beim Förderverein. Seit Einreichung des Konzepts im Dezember 2011 liegt das Thema beim Senat auf Eis. Vermehrt kommen Anfragen und Einladungen aus den einzelnen Bezirksverwaltungen, die über das Thema informiert werden wollen.

Information und Vernetzung über das Internet: www.freifunk.net
Seit technischer Umstellung von www.freifunk.net in 2007 konnte das Internetangebot ständig weiter ausgebaut werden. Einige Inhalte sind mittlerweile in 9 Sprachen verfügbar, das Angebot umfasst mehrere WIKIS und Blogs an denen sich alle Interessierte inhaltlich beteiligen können. Abgerundet wird das Internet/Social Media Angebot durch einen eigenen Tweed, Newsfeed sowie eine Facebook Gruppe.