RSS

Förderverein freie Netzwerke e.V.


 
 
RSS

Für freie, offene
Kommunikationsinfrastrukturen

Pfeil Spenden für Projekte


Du hast verschiedene Möglichkeiten ...

1. betterplace
Spende direkt an die aktuellen Bedarfe der Projekte. Zuwendungsbescheide des Vereins werden am Jahresende durch betterplace ausgestellt.


2. flattr
Flattr this


3. Vereinskonto
Förderverein Freie Netzwerke e.V.
Konto 722 722 7006
BLZ 100 900 00
BIC: BEVODEBB
IBAN: DE51100900007227227006
Berliner Volksbank

 
Gib bitte einen Verwendungszweck an. Hier stellen wir Zuwendungsbescheide erst ab einer Höhe von 20,- EUR aus, sofern Deine Postadresse vorliegt (Verwendungszweck oder Mail).


Mail: spenden{at}foerderverein.freie-netwerke.de

Organisation

Der Verein konzentriert sich auf die finanzielle und ideelle Förderung von Projekten zu offenen und freien Kommunikationsinfrastrukturen. Die Mitarbeit im Verein und des Vorstands erfolgt ehrenamtlich. Er ist finanzieller und rechtlicher Hauptträger des Projekts freifunk.net, der Kampagne freifunkstattangst.de sowie weiterer Projekte und Webseiten lokaler freifunk Communities in Deutschland.

Es geht darum über den Förderverein Geld einzusammeln, um es in die Projekte der Communities zu stecken. Darüber hinaus fungiert der Förderverein als juristische Person für den Providerstatus und als Vertragspartner bei Veranstaltungen, Förderprojekten, für Installations-Standorte, etc

Amtierender Vorstand


Monic Meisel hat zunächst Design in Berlin studiert und war seit 1997 in Marketing und eCommerce Projekten tätig. 2008 folgte ein BWL-Studium in Hamburg. Ihr Tätigkeitsschwerpunkt liegt auf Business Analyse und Konzeption von unterschiedlichsten eBusiness Projekten. Sie berät als freiberuflicher Consultant namenhafte Unternehmen & StartUps mit dem Schwerpunkt UX & Requirement Engineering und unterstützt als „Certified Scrum Product Owner“ bei der Einführung agiler Methoden in Softwareprojekten. Sie ist Gründungs- und Vorstandsmitglied des Fördervereins freie Netzwerke e.V. und Mit-Initiatorin von freifunk.net sowie diverser Veranstaltungen für die Wireless Community. Darüber hinaus begründete sie mit Anderen die Veranstaltung „Raumschiff Erde – Ein futurologischer Kongress“ und weitere nicht-kommerzielle Projekte.

Iris Rabener hat an der TU Berlin Medienberatung und Kommunikationswissenschaften studiert. Nach ihrem Abschluss absolviert sie ein einjähriges Managementtraining und startet ihre berufliche Laufbahn in einem Netzwerk Berliner IT Unternehmen. 2003 gründet sie die ergomedia GmbH, 2005 wird sie Mitgründerin und Gesellschafterin eines Unternehmens der Immobilienwirtschaft. Dort wird sie Geschäftsführerin und Mitglied des Vorstands mit Schwerpunkten in den Bereichen Operations und Controlling. 2011 macht sie sich als Unternehmensberaterin unter der Marke econauten management consulting selbstständig. Iris Rabener ist Mit-Initiatorin von freifunk.net und Mitglied des Vorstands des Fördervereins freie Netzwerke e.V.. Seit vielen Jahren engagiert sie sich für das Thema Frauen in Führungspositionen und Gleichstellung. Seit Mai 2012 ist sie Mitglied des Vorstands des Fördervereins der Europäischen Akademie für Frauen in Politik und Wirtschaft Berlin e.V. (www.eaf-berlin.de). Darüber hinaus ist sie als Mentorin im Programm Mentoring D (www.mentoring-d.de/) aktiv.

Christian Heise hat Politikwissenschaft in Greifswald und Potsdam studiert und wissenschaftlicher Mitarbeiter am Centre for Digital Cultures (CDC) an der Leuphana Universität Lüneburg und promoviert zum Thema Open Science. Zuvor war er als Manager bei ZEIT ONLINE und bei der Deutschen Presse-Agentur (dpa) tätig. Er engagiert sich bei /e-politik.de/ e.V. für Nachwuchsjournalismus und bei e-demokratie.org für freiwillig und dialogisch orientierte Kommunikations- und Beteiligungsformen. Als ehrenamtliches Vorstandsmitglied der Open Knowledge Foundation Deutschland e.V. und beim Förderverein Freie Netzwerke e.V. setzt er sich ausserdem für die Öffnung von Wissen und IT-Infrastrukturen ein.

Jürgen Neumann studierte Feinwerk- und elektronische Gerätetechnik an der TFH Berlin. 1990 gründet er mit Studienfreunden die ctr hard+software oHG und war seit 1999 in weiteren IT Unternehmen als Mitbegründer und Geschäftsführer tätig. Als Spezialist für IT-Strategie und Implementierung hat er in den vergangenen 2 Jahrzehnten für zahlreiche kommerzielle und nicht-kommerzielle Projekte und Organisationen gearbeitet. Seit 2011 ist er unter der Marke econauten management consulting als freiberuflicher Unternehmensberater tätig. Er ist Gründungs- und Vorstandsmitlglied des Fördervereins freie Netzwerke e.V. und Mit-Initiator von freifunk.net, der World Summits of Free Information Infrastruktures (WSFII), der Open Hardware Initiative (OHI), der Open Source Hardware and Design Alliance (OHANDA) und der Open Spectrum Alliance Europe. Jürgen Neumann engagiert sich seit vielen Jahren international im Bereich Free and Open Source Hard- und Software.

Historie

Im Spätsommer 2003 riefen die GründerInnen Hauke Altmann, Markus Beckedahl, Christian Heise, Phillip Hoffmann, Jürgen Klaaßen, Olaf Koglin, Horst Krause, Monic Meisel, Jürgen Neumann, Oliver Passek, Iris Rabener, Ingo Rau, Markus Tewes, Sven Wagner und Ekkehard Zamel den Förderverein Freie Netzwerke ins Leben.

Die Gründung erfolgte am 10. September in der c-base Berlin; bei der folgende Personen in Vorstand gewählt wurden: Monic Meisel, Olaf Koglin und Christian Heise.

Mehr über die Aktivitäten