Förderverein Freie Netzwerke e.V.


 
 
RSS

Für freie, offene
Kommunikationsinfrastrukturen

Pfeil Spenden für Projekte


Du hast verschiedene Möglichkeiten ...

1. betterplace
Spende direkt an die aktuellen Bedarfe der Projekte. Zuwendungsbescheide des Vereins werden am Jahresende durch betterplace ausgestellt.


2. Fördermitglied werden

Mit Deiner Fördermitgliedschaft unterstützt Du die freiwillige Arbeit in den Initiativen und Projekten.


3. flattr
Flattr this


4. Vereinskonto
Förderverein Freie Netzwerke e.V.
Konto 722 722 7006
BLZ 100 900 00
BIC: BEVODEBB
IBAN: DE51100900007227227006
Berliner Volksbank

 
Gib bitte einen Verwendungszweck an. Bei Überweisung stellen wir Zuwendungsbescheide erst ab einer Höhe von 20,- EUR aus, sofern Deine Postadresse vorliegt (Verwendungszweck oder Mail).


Mail: spenden{at}foerderverein.freie-netzwerke.de

Tätigkeitsbericht 2007

World Summit of Free Information Infrastructures (WSFII) 2007 – Katalonien
Die Vereinsmitglieder Jürgen Neumann und Andrea Kupfermann haben die Veranstaltung „WSFII 2007“ in Katalonien mit vorbereitet und durchgeführt. Thema der international besetzten und besuchten Veranstaltung waren unter anderem soziale und technische Aspekte freier Kommunikations-Infrastrukturen.

Wireless Community Weekend 2007 in Berlin
Auch in 2007 wurde das Wireless Community Weekend in Berlin wieder finanziell durch den Verein unterstützt. Die Kulturveranstaltung thematisierte die drahtlose Vernetzung im gemeinnützigen Sektor. Mitglieder des Fördervereins haben maßgeblich zur Organisation und Durchführung der Veranstaltung mit beigetragen. Für die Veranstaltung 2008 sollen durch den Verein Fördermittel bei der Bundeszentrale für Politische Bildung beantragt werden.

WeFunk07 in Weimar
Mitglieder des Fördervereins und lokale Aktivisten der Weimarer freifunk-Gruppe haben die Informationsveranstaltung „WeFunk07“ in Weimar organisiert und durchgeführt.

re.publica 2007
Mitglieder des Fördervereins haben ferner die re.publica (http://re-publica.de/08/) und die Veranstaltung 9to5.wirnennenesarbeit.de (durchgeführt von der ZIA – der „zentralen Intelligenz Agentur“) unterstützt. Es wurden VDSL-Strecken über die Spree auf das Dach des Radialsystems installiert. Im Gebäude wurden 16 APs aufgebaut für die rund 400 Teilnehmer. Die Arbeiten waren notwendig, um für die Teilnehmer eine adäquate, kostenlose Netzabdeckung zu ermöglichen.

Auf der Republica war der Förderverein mit seinen Mitgliedern Jürgen Neumann und Markus Beckedahl im Podium bei der Diskussionsveranstaltung vertreten.

Regelmäßige Informationsveranstaltungen in Berlin
Die Veranstaltungen in der Kinzigstraße 9 und in der c-base haben sich in den letzten Jahren gut etabliert und wurden auch in 2007 regelmäßig durchgeführt. Die Veranstaltung in der Kinzigstraße thematisiert die sozialen und bildungspolitischen Fragen – in der c-base wird ein eher technisch interessiertes Publikum angesprochen.

Webseite: neue technologische Plattform
Über das gesamte Jahr haben Mitglieder des Förderverein Freie Netzwerke in ehrenamtlicher Arbeit die Webseite http://www.freifunk.net gepflegt und an deren weiteren Ausgestaltung mitgewirkt. 2007 wurden weite Teile der Website auf Drupal umgestellt, um den Nutzern noch mehr Beteiligung zu ermöglichen. Notwendige Layout und Stylesheet-Anpassungen wurden durchgeführt.

Projekt „Berlin Backyard Radio
Für das Projekt „Berlin Backyard Radio“ wurde in Zusammenarbeit mit der Club-Radio GmbH, dem Bootlab und freifunk die bisherige Software weiterentwickelt. Weiterhin wurden für freies Radio optimierte Accesspoints auf Berliner Dächern installiert.

Initiative Kiez-Funk
Die Initiative Kiez-Funk wurde bei der Antragsstellung für EU-Fördergeldern , sowie bei Organisation und Durchführung des Projekts „Vernetzung des Helmholtz-Kiezes“ unterstützt.